Donnerstag, 1. September 2016

In der Frühe

Kein Schlaf noch kuehlt das Auge mir,
Dort gehet schon der Tag herfuer
An meinem Kammerfenster.
Es wuehlet mein verstoerter Sinn

Noch zwischen Zweifeln her und hin
Und schaffet Nachtgespenster.
– Aengste, quaele
Dich nicht laenger, meine Seele!
Freu dich! schon sind da und dorten
Morgenglocken wach geworden.

Eduard Mörike

Soffies Welt

same procedure as - always!

Aktuelle Beiträge

Der fliegende Robert
Wenn der Regen niederbraust, Wenn der Sturm das Feld...
soffie - 19. Jan, 02:51
Hoffnung
Es gibt so ganz bestimmte Tage, wo ich mich selber...
soffie - 12. Jan, 02:16
...
Wenn es dir gelingt, die innere Ruhe zu erobern, so...
soffie - 12. Jan, 01:44
...
Du darfst auf keinen Fall deinen inneren Frieden verlieren, auch...
soffie - 12. Jan, 01:39

Links


_-_

Status

Online seit 3855 Tagen
Zuletzt aktualisiert: 20. Jan, 13:40

Suche

 


Alltagshindernisse
Archiv-Links
Augenblicke
Gefühlsduseleien
Glückskekse
Hinweise
Kaum zu glauben
Kinder
Lieblingsgedichte
Nostalgie
Rätsel
Stöckchen
Überwinterung
Weisheiten
Witze
Zum Nachdenken
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren